Woodcreeper

Manchmal gibt es Dinge, die man in ihrem Umfang nicht richtig nachvollziehen kann.

Meine Großnichte z.B. (11 Jahre alt) und ihr Hirntumor, den sie ironischerweise als "Paris Hilton" bezeichnet hat. Was die OP und die Folgen (Chemo, etc.) betrifft, so kann ich mir aus der Ferne nur insofern ein Bild davon machen, als dass meine Cousine uns alle sehr detalliert und regelmäßig via email informiert.

Beim flabberbrowsen fand ich dann eben einen Link zu einem Kerl, der die Fotos von seiner Hirntumor-OP nicht nur in sein Blog, sondern vor allem bei Flickr eingestellt hat. Es ist nicht nur krass, es ist sogar höchst interessant. Allerdings ist das nix für Leute, die den Anblick einer geöffneten Schädeldecke nicht ertragen können.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Tatsache ist aber, dass der junge Mann die Bilder der OP (sind ja nicht so viele) mit der gesamten Flickr community teilt, und so vielleicht auch einen Weg gefunden hat, um mit der Situation leichter umzugehen.

Für mich als Betrachter ist es eine interessante Erfahrung und gute Möglichkeit, einen kurzen Einblick in eine Welt zu bekommen, die vielen Gott sei Dank ersparrt bleibt. Und genau aus diesem Grund habe ich es hier gepostet.

Es ist interessant zu sehen, wie die Welt sich durch das Internet verändert und Einzelpersonen für einen kurzen Moment die Aufmerksamkeit einer großen Masse auf sich ziehen können.

Comments are closed.