Liebe Fa. Conrad Electronic,

im Jahr 2000 wohnte ich kurzzeitig in Düsseldorf und nahm dort an einem hausinternen Preisausschreiben Eurer Düsseldorfer Filiale teil. Damals sollte man seine Meinung auf einen Zettel schreiben und in eine Box einwerfen. Nach einigen Wochen bekam ich dann den erfreulichen Anruf von der Filiale, dass ich den 1. Preis gewonnen habe und mir Waren im Wert von 800 DM aussuchen dürfe. Ganz überrascht und etwas beschämt suchte ich mir dann einen neuen Drucker und ein Faxgerät für meine Schwester aus. Ja, damals war das noch Stand der Technik.

Ich war etwas beschämt, denn als meine Meinung hatte ich aufgeschrieben: “Wenn Euer Ladenpersonal so kompetent wäre wie Eure Website, wären wir als Kunden schon ein großes Stück weiter….”. Damals hatte Eure Website auch irgendwie so einen SAP-bezogenen Preis bekommen, also irgendwas mit Markenauftritt und Warenwirtschaftssystem. Im Jahr 2000 war das schon cool. Euer Ladenpersonal bestand aber meistens nur aus ahnungslosen, desinteressierten, unfreundlichen oder gestressten Mitarbeitern. Wenn ich mir so einige Kunden anschaue, wäre ich wahrscheinlich auch so drauf.

Richtig gut waren eigentlich immer nur die Leute hinter dem Tresen für die elektr. Bauteile. Die waren fast immer top und richtig beratungskompetent. Das sind Verkäufer, die einem auch mal vom Kauf abraten oder Alternativen raussuchen. Das sind die Verkäufer, die den alten Katalog in Schutzhüllen im Ordner herauskramen, weil im neuen Katalog so viel weichgespültes Zeug drin steht. Das sind die Verkäufer, bei denen ich mir denke: yo, lohnt sich.

Jetzt haben wir das Jahr 2013 und in meiner Frankfurter Filiale (aber auch in den mir bekannten Filialen in Hamburg-Altona und Bremen) muss man meistens immer eine halbe Ewigkeit anstehen, bis man von einem Verkäufer bedient wird. Das ist super ärgerlich, weil wir als Freiberufler den Tag auch nach produktiven Phasen einteilen wollen und es daher rein rechnerisch eigentlich mehr Sinn machen würde, wenn man die Kleinteile stattdessen bestellt.

Und während sich einige Dinge im Ablauf schon verbessert haben (z.B. die Regale mit den Topseller Artikeln) , so ist der manuelle Einkauf doch immer wieder sehr zeitintensiv und macht alle positiven Einkaufserlebnisse zunichte. Kurz: so geht das nicht weiter. Irgendwann ist wirklich der Punkt erreicht, an dem ich lieber online bestelle, als mir die Beine in den Bauch zu stehen, weil bei der wirklich wichtigen Abteilung nur ein Verkäufer am Start ist und bei den anderen – anscheinend margenreicheren – Abteilungen viele dieser “Ich-sach-mal-so”-Pseudoverkäufer abhängen. Seriously, ich komme mir da total dämlich vor und frage mich und Euch daher in dieser öffentlichen Form, ob das wirklich alles Absicht ist, oder nur ein unglücklicher Zustand?

3 comments » Write a comment

  1. Sehr geehrter Herr Kikuyumoja, wir bedauern sehr, dass Sie Anlass haben, sich über unsere Filiale in Frankfurt zu beschweren.
    Auf Grund von Krankheitsausfällen in einigen Filialen, kommt es zu einer schwachen Personalbesetzung. Wir hoffen, dass sich das bald wieder legt. Wir bitten um Ihr Verständnis!

    Viele Grüße.

  2. @isaac: because I am German and Kikuyumoja is just a name. That’s why. Kikuyumoja != Kyuk1.